Über Männercoaching und Männerfreundschaft 


Ein Gastbeitrag von Sven Philipp (Männlichkeit stärken)


Ich will dir heute eine Geschichte erzählen.

Eine Geschichte wahrer Männerfreundschaft.

Eine Geschichte des größten Männercoachings, das ich je bekommen habe.

Und eine Geschichte, die mein ganzes Leben nachhaltig zum Positiven verändert hat.

Eine Geschichte, an der du ablesen kannst, wie konkret aus einem depressiven, Computerspielsüchtigen, kiffenden Nerd ein Mann geworden ist, der heute Millionen anderer Männer mit seiner Disziplin und Freude am Leben inspiriert.

Um mich kurz vorzustellen: Mein Name ist Sven Philipp. Und mit Martin Rheinländer habe ich zusammen »Männlichkeit stärken« gegründet.

Wenn man sich heute mit dem Thema “Männlichkeit” beschäftigt, kommt man an uns nicht mehr vorbei. Wir sprechen auf Vorträgen, haben den größten Männerblog Deutschlands aufgebaut und auch den größten YouTube-Channel, den es im Männlichkeit Bereich zu finden gibt.

Aber diese Geschichte wird keine Geschichte über mich und meine Glanzleistungen. Ganz im Gegenteil: Es wird eher eine Geschichte über meine größten Ängste und mein größtes Versagen.

Und es wird auch keine Geschichte über mich und Martin. Denn auch wenn Martin mir auf dieser Reise ein wertvoller Weggefährte war, so war er ja nicht der einzige Mann, der mein Leben so stark bereichert hat.

 

Der Beginn einer Männerfreundschaft

Nein, das hier ist schon eher die Geschichte von Stephan Wießler und mir. Ich verbinde mit ihm eine ganz besondere Zeit in meinem Leben. Über vier Jahre haben wir uns fast jede Woche getroffen um gemeinsam an unseren Zielen zu arbeiten.

Über vier Jahre. Das bedeutet, dass ich mich mit dem Stephan über 200 Mal zusammengesetzt habe, um darüber zu reden

1. wo ich hin will

2. was die nächsten Schritte in dieser Woche sind

und 3. welchen Ängsten ich mich stellen muss, um endlich meine Ziele zu erreichen.

Denn einer Sache kannst du dir sicher sein. Egal, was du im Leben erreichen willst. Ob du endlich lernen willst verführerisch zu flirten. Ob du eine Männerfreundschaft mit Tiefgang und Herz in dein Leben holen willst. Ob du definierter Sport machen willst um deinen Körper fit(ter) werden zu lassen. Oder ob du endlich in deiner Karriere richtig durchstarten möchtest.

Was auch immer dein Ziel ist. Ganz egal, was für ein Mann du in Zukunft sein willst.  Zwischen dir und deinem Ziel steht immer deine Angst.

Ich wiederhole diesen Satz noch einmal, weil er wirklich allgemeingültig ist: Zwischen dir und deinem Ziel steht immer deine Angst.

Hättest du keine Angst, hättest du dein Ziel schon längst erreicht.

Aber natürlich ist deine Angst in der Lage, dich mit logisch erscheinenden Ausreden dazu zu verleiten (1.) deine Angst erst gar nicht zu spüren und (2.) eine gute Begründung zu haben, um jetzt doch nicht dein Ziel anzugehen.

Und genauso wie jeder andere Mensch auf diesem Planeten habe ich ewig nicht verstanden, warum ich nicht endlich alle meine Ziele erreichen kann.

Doch dann habe ich Stephan kennengelernt. Zusammen haben wir über vier Jahre lang eine Technik erprobt, die ich dir in diesem Blogartikel vollkommen offen zur Verfügung stellen möchte.

 

Männercoaching, Mastermind & Männerfreundschaft

Und diese Technik ist eigentlich gar nichts besonderes. Es hat nichts mit irgendeinem verrückten Trick für deinen Verstand zu tun. Und es geht auch nicht um eine energetische Übung um endlich alte Blockaden loszulassen.

Diese Technik ist nichts weiter als das, was in jeder guten Männerfreundschaft immer wieder mal ganz automatisch passiert.

Man trifft sich unter Männern, trinkt einen Tee oder ein Bier und redet einfach mal darüber, was denn so die Ziele für die Zukunft sind.

Als als ich mich zum ersten Mal mit Stephan zu so einem Gespräch traf bemerkten wir sehr schnell, welches inspirativen Schub, dieses Treffen zur folge hatte.

Denn das, was wir gesagt haben, die Ziele und schönen Zukunftsvisionen, die wir zusammen aufgebaut haben, haben uns so sehr inspiriert, dass wir uns sagten: »Hey, lass uns das doch einfach jede Woche machen!«

Und genau das haben wir getan.

Wir haben uns jede Woche getroffen und uns gegenseitig gecoacht. Wir haben uns jedes Mal diese essentiellen Fragen gestellt:

  • Was ist dein Ziel?
  • Und was willst du diese Woche konkret tun um diesem Ziel einen wichtigen Schritt näher zu kommen?

Und im Grunde haben wir genau das für vier Jahre jede einzelne Woche gemacht.

 

Eine herzliche Männerfreundschaft

Du merkst vielleicht schon, dass dieser Artikel ein leicht anderes Gefühl von Männerfreundschaft vermittelt.

Ich schreibe hier nicht davon, wie du dein männliches Herz öffnen kannst oder warum es so wichtig ist, dich deiner emotionalen Seite als Mann zu stellen.

Oder warum eine ehrliche männliche Umarmung unserem Männerherzen so gut tut.

Nein, ich schreibe dir hier von meinem wöchentlichen Mastermind-Meeting, welches ich in den Jahren 2013 bis 2017 mit Stephan hatte.

Zum Anfang ging es auch gar nicht darum, dass Stephan und ich uns besonders gut verstanden haben und dass wir sowieso schon dicke Freunde waren.

Das waren wir gar nicht.

Wir haben uns kennengelernt und haben entdeckt, dass wir im gemeinsamen Bloggen und Artikel schreiben eine Gemeinsamkeit haben, in der es sich auszutauschen lohnt.

Also haben wir uns ein gemeinsames Ziel gesetzt: Sich jede Woche zum Mastermind Meeting zu treffen um an unseren Zielen zu arbeiten und endlich unser Business, aber auch unser Privatleben richtig durch die Decke gehen zu lassen.

Und mit jeder Woche, mit jedem Monat und jedem Jahr, das dabei ins Land gezogen ist, haben sich Stephan und ich immer besser und immer näher kennengelernt und sind dadurch richtig gute Freunde geworden.

Stephan ist auch heute noch, obwohl er mittlerweile am anderen Ende der Bundesrepublik wohnt, ein guter Freund. Ich weiß heute noch, dass ich mich jederzeit auf ihn verlassen konnte. Egal, ob wir uns im letzten Monat oder vielleicht sogar in dem gesamten letzten Jahr nicht gehört haben.

Männerfreundschaft ist nichts, was durch möglichst viel miteinander reden entsteht.

Männerfreundschaft hat auch nichts mit Bier saufen und Fußball schauen zu tun.

Männerfreundschaft entsteht, wenn du mit einem anderen Mann ein gemeinsames Ziel hast.  Wenn ihr gemeinsam etwas tut. Und wenn ihr euch dabei gegenseitig stützt und euch helft.

Eine Methode, das zu tun und ganz nebenbei noch extrem erfolgreich zu werden, ist es eine ganz besondere Form von Männer-Coaching miteinander auszumachen.

 

Hol dir einen Männercoach. Hol dir einen guten Freund!

Um dir ein Beispiel zu geben, wie so ein Männercoaching im Mastermind funktionieren kann:

2013 hatte ich ein großes Problem. Ich konnte einfach keine Freundin finden. Ich war beim Flirten so langweilig, dass ich bei jeder Frau sofort in der Freundschaftsecke gelandet bin.

Während meine Mitbewohner regelmäßig Frauen kennenlernen konnten und einfach mal so auf der Straße die hübscheste Frau überhaupt angesprochen haben, war ich immer noch seit über einem Jahr alleine. Ungeküsst. Und ohne Sex.

Und ich wusste, dass das aufhören muss.

Also sagte ich zum Stephan: “Hi Stephan, mein Ziel ist es, endlich in der Lage zu sein regelmäßig Frauen kennenzulernen und ansprechen zu können.”

Und Stephan fragte mich: “Alles klar, Sven. Was wirst du konkret in dieser Woche unternehmen um diesem Ziel ein kleines Stück näher zu kommen?”

Und mit dieser Frage wurde ich festgenagelt. Es war auf einmal nicht mehr möglich, dass ich so etwas sagen konnte wie: “Ja, ich probiere mal im nächsten Monat ein paar Frauen anzusprechen” oder “Mir ist etwas Wichtiges dazwischen gekommen, gerade ist das Frauenthema doch nicht mehr so dringend bei mir.”

Denn genau mit diesen Ausreden, die sich als logisch klingende Gedanken in meinem Kopf über Jahre hinweg gehalten haben, kam ich auf einmal nicht mehr weiter.

Da war ein anderer Mann, der penibel darauf geachtet hat, dass ich konkrete To-do’s für die nächste Woche aufschreibe. Und ich wusste auch, dass Stephan mich nächste Woche fragen wird:

“Hey Sven, hast du in der letzten Woche 10 Frauen auf der Straße angesprochen und nach dem Weg gefragt?”

“Hast du zwei von diesen Frauen ein wunderschönes Kompliment gegeben?”

“Und hast du darüber hinaus einer Frau diesen einen Satz gesagt, vor dem du dich so sehr fürchtest?”

Und weil ich wusste, dass Stephan nächste Woche ganz genau nachfragen wird, habe ich es in dieser Woche das allererste Mal geschafft, überhaupt mit fremden Frauen in einen leichten Kontakt zu treten.

Diese konkreten Ziele sind für dich vielleicht gerade langweilig. Vertraue mir, das sind sie mittlerweile für mich auch.

Aber damals hatte ich so viel Angst vor Ablehnung, dass diese Komfortzonenübung für mich die reinste Hölle war.

 

Du musst nicht alleine durch die Hölle

Denn die darauffolgende Woche musste ich dem Stephan beichten, dass ich schon zehn Frauen auf der Straße nach dem Weg gefragt habe und dass ich auch zwei von diesen Frauen ein Kompliment gegeben habe.

Aber auf eine Frau zuzugehen und ihr zu sagen: “Hey, du bist mir gerade aufgefallen und ich finde dich echt süß und sexy. Ich bin übrigens der Sven. Wie heißt du?”

Das war für mich der blanke Horror und ich habe es nicht alleine geschafft.

Doch zum Glück hatte Stephan ähnliche Ziele und so sind wir die nächste Woche gemeinsam auf die Straße gegangen um Frauen anzusprechen.

Mir geht es jetzt hier nicht darum, dir aufzuzeigen, wie ich es geschafft habe, endlich zu lernen mein Frauenthema zu lösen. Mir geht es hier um ein Beispiel, was du auf deine ganz eigene Lebenssituation übertragen kannst und an dem ich dir zeige, wie du jeden Lebensbereich meistern kannst.

Denn egal, was dein Ziel ist, als Einzelkämpfer ist die Wahrscheinlichkeit, dass du dein Ziel erreichst, bis zu 50 Mal unwahrscheinlicher als wenn du es in Gemeinschaft angehst.

Denn auf die Art, wie ich mein Frauenthema gelöst habe, habe ich viele Themen meines Lebens in diesen vier Jahren ein für allemal gelöst.

  • Ich habe meine Drogensucht, meine Computerspielsucht und auch das Rauchen    aufgegeben.
  • Ich habe angefangen regelmäßig Sport zu machen und mich viel gesünder zu ernähren
  • Ich bin aus meiner langweiligen Zweck-WG in dieser Zeit ausgezogen und gemeinsam mit Stephan und noch weiteren Männern haben wir eine Männer-WG, in der Gemeinschaft, Freundschaft und Männlichkeit uns zu einer verschworenen Gemeinschaft zusammengefügt hat, gegründet
  • Ich habe endlich ein offenes Ohr für meine damaligen Probleme unter der Gürtellinie gefunden
  • Ich habe gelernt diszipliniert und effektiv zu arbeiten und damit den größten Männerblog Deutschlands aufgebaut. Heute benutze ich die selben Prozesse, die ich damals mit Stephan etabliert habe, in meiner eigenen Firma um ein durchschnittliches Jahreswachstum von 100% über die letzten 5 Jahre zu gewährleisten.

In deiner Männerfreundschaft oder den zukünftigen Männerfreundschaften, die du noch aufbauen wirst, liegt das Potential, dein ganzes Leben in ein Meer aus purem Glück, einem lebendigen Fokus und wahrer männlicher Herzlichkeit zu verwandeln.

Stephan und ich waren bei weitem nicht die besten Freunde, als wir damals angefangen haben uns wöchentlich zu Mastermind-Sitzungen zu treffen. Aber je mehr wir gemeinsam  zusammengesessen haben, je mehr wir gemeinsam über unsere Ziele gesprochen haben, und wir uns dabei gegenseitig unterstützt haben diese Ziele auch zu erreichen, desto tiefer und herzlicher ist unsere Freundschaft geworden.

Ich kann dich nur aus dem tiefsten Herzen dazu einladen: Treffe dich mit deinem Kumpel,  habt gerne Spaß miteinander und lasst einfach mal die Seele baumeln. Aber wenn du wirklich eine tiefe emotionale Beziehung zu einem anderen Mann aufbauen möchtest, dann erschafft euch ein gemeinsames Projekt.

Zum Beispiel eine gemeinsame Mastermind-Gruppe.

 

Über den Autor

Zusammen mit Martin Rheinländer gründete Sven Philipp 2013 den Männerblog »Männlichkeit stärken«. Mit ihren Artikeln und Coaching-Videos errechen sie mittlerweile mehrere Millionen Männer im Jahr.

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?

>

Trag Dich in den MALEvolution Newsletter ein!

x